KONZERTE   Rückschau
preview Fotoauswahl

Konzert mit den FESTSPIELEN | Stückbeschreibung

preview Fotoauswahl

Festspiele Mecklenburg Vorpommern

Auch im kommenden Jahr begrüßen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern den Frühling wieder musikalisch auf Rügen. Mit von der Partie diesmal auch die Neubrandenburger Philharmonie, die am 10. März 2018, im Marstall Putbus unter Leitung von GMD Sebastian Tewinkel musizieren wird. Zur Aufführung gelangen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart. Dass gleich mehrere Konzertstücke für Klarinette und ihre nahe Verwandte, das Bassetthorn, auf dem Programm stehen, verwundert nicht, ist doch Matthias Schorn, der Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker, Künstlerischer Leiter des Festspielfrühlings 2018. Er wird u. a. den Solopart in Mozarts berühmtem Klarinettenkonzert übernehmen. Wie ein Bassetthorn klingt, demonstriert der Wiener Klarinetten-Professor Alexander Neubauer in den Konzertstücken von Mendelssohn Bartholdy. Den Abschluss bildet dann eine von Mozarts berühmtesten Sinfonien, die „Linzer“, die noch ohne Klarinetten auskommt.

Felix Mendelssohn Bartholdy: „Die Hebriden“, Konzertouvertüre h-Moll op. 26
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622
Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzertstücke Nr. 1 und 2 für Klarinette, Bassetthorn und Orchester op. 113
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie C-Dur KV 425 „Linzer Sinfonie“

Neubrandenburger Philhharmonie  |  Solisten: Matthias Schorn, Klarinette  |  Alexander Neubauer, Bassetthorn