WIE EINST IM MAI _ Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz | Stückbeschreibung | Presse | Förderer | Rückblick | Karten bestellen
preview Fotoauswahl (1-13) + Film

Die BERLIN-OPERETTE von Walter und Willi Kollo

preview Fotoauswahl (1-13) + Film

Ähnlich einem Bilderbogen wird die Geschichte der Familie von Henkeshofen und des Schlosserlehrlings Fritz Jüterbog über mehrere Jahrzehnte erzählt. Der pfiffige Fritz und Ottilie sind ineinander verliebt, sehr zum Missfallen von Ottilies vornehmer Familie, die gegen den jungen Proletarier intrigiert. Der enttäuschte Fritz wandert nach Amerika aus. Erst nach vielen Jahren sehen sich die beiden wieder und erinnern sich an ihre große Liebe und an vergangene schöne Zeiten.
Vom 6. bis 29. Juli 2018 wird ein Klassiker der sogenannten Berliner Operette präsentiert: Walter und Willi Kollos „Wie einst im Mai“.
Die Zuschauer erleben eine anrührende Reise durch die Geschichte Berlins mit Herz und Schnauze und bekannten Melodien wie „Das war in Schöneberg, im Monat Mai“, „Die Männer sind alle Verbrecher“ und „Untern Linden, untern Linden“. Alle Aufführungen werden mit einem Feuerwerk gekrönt. Mit dabei sind die Solisten des Musiktheater-Ensembles, der Chor und Extrachor des Landestheaters Neustrelitz, die Tänzer der Deutschen Tanzkompanie Neustrelitz und die Musiker der Neubrandenburger Philharmonie.
Seit 2001 finden in der Residenzstadt Neustrelitz die Festspiele im Schlossgarten statt. Vor der beeindruckenden Kulisse der Schlosskirche wird jedes Jahr eine aufwendige und opulente Freilichtoperette inszeniert.
www.ndr.de/kultur

FINALE GRANDE 2018
Operetten-Gala zum Abschluss der Schlossgarten-Festspiele 2018 +++ Mit Höhepunkten aus "Wie einst im Mai" und vielen weiteren berühmten Operettenklassikern und mit einem Ausblick auf die FESTSPIELE 2019 mit Emmerich Kálmáns "Die Bajadere" +++ Auf dem Schlossberg: 29. Juli 2018, 20:00 Uhr +++ Karten hier: www.theater-und-orchester.de/repertoire

2019 _ FESTSPIELE im SCHLOSSGARTEN: Frühbucher-Rabatt bis zum 31.8.2018 !
Wir präsentieren 2019 „Die Bajadere“, eine exotische Operette von Emmerich Kálmán auf der großehn Festspielbühne! Sie ist ein wahres Juwel dieser Gattung und kann als sein ambitioniertestes Werk gelten. Die von ihm aufgebotenen exotischen Klangfarben und Rhythmen, sind wunderbar geeignet, die Sehnsucht nach einer fernen, fremden Welt zu stillen und garantiertem dem Werk bereits bei seiner Uraufführung 1921 einen großen Erfolg. +++ PREMIERE auf dem Schlossberg: 28. Juni 2019, 20:00 Uhr +++ Karten hier: www.theater-und-orchester.de/repertoire

ANFAHRT & PARKEN:
Anfahrt zum Festspielgelände über Markt, Useriner-, Schloß- oder Seestraße.
Unseren extra angemieteten Parkplatz am Besoldungsamt, Tiergartenstraße 2/3
(Nähe Schlosskirche, direkt am Festspielgelände) können Sie gern für nur 2 € nutzen.

Do 19.07.18, 15:00 Uhr
Schlossgarten Neustrelitz
Karten: Email / online

Do  19.07.18, 15:00    Schlossgarten Neustrelitz
 
Karten: Email / online
Fr 20.07.18, 20:00 Uhr
Schlossgarten Neustrelitz
Karten: Email / online

Fr  20.07.18, 20:00    Schlossgarten Neustrelitz
 
Karten: Email / online
Sa 21.07.18, 20:00 Uhr
Schlossgarten Neustrelitz
Karten: Email / online

Sa  21.07.18, 20:00    Schlossgarten Neustrelitz
 
Karten: Email / online
So 22.07.18, 15:00 Uhr
Schlossgarten Neustrelitz
Karten: Email / online

So  22.07.18, 15:00    Schlossgarten Neustrelitz
 
Karten: Email / online
Do 26.07.18, 15:00 Uhr
Schlossgarten Neustrelitz
Karten: Email / online

Do  26.07.18, 15:00    Schlossgarten Neustrelitz
 
Karten: Email / online
Fr 27.07.18, 20:00 Uhr
Schlossgarten Neustrelitz
Karten: Email / online

Fr  27.07.18, 20:00    Schlossgarten Neustrelitz
 
Karten: Email / online
Sa 28.07.18, 20:00 Uhr
Schlossgarten Neustrelitz
Karten: Email / online

Sa  28.07.18, 20:00    Schlossgarten Neustrelitz
 
Karten: Email / online
So 29.07.18, 20:00 Uhr
Schlossgarten Neustrelitz
Operetten-Gala zum Abschluss FINALE GRANDE
Karten: Email / online

So  29.07.18, 20:00    Schlossgarten Neustrelitz
Operetten-Gala zum Abschluss FINALE GRANDE
 
Karten: Email / online
Musikalische Leitung Panagiotis Papadopoulos| Daniel Stratievsky Regie Reinhardt Friese Ausstattung Annette Mahlendorf Choreographie Barbara Buser Dramaturgie Lür Jaenike mit Ryszard Kalus| Lena Kutzner| Bernd Könnes| Robert Merwald| Sebastian Naglatzki| Andrés Felipe Orozco| Laura Scherwitzl| Viola Zimmermann | Christoph Deuter| Lothar Dreyer | Opernchor, davon solistisch: Luise Hansen, Andreas Hartig, Markus Kopp, Bernd Richert, Verena Schuster   |   Deutsche Tanzkompanie Neustrelitz   |   Neubrandenburger Philharmonie   |   Extrachor   |   Statisterie