KONZERTE   Rückschau
preview Fotoauswahl (1-3)

33. Neubrandenburger Konzertnacht | Stückbeschreibung
DIE ERDE. Teil 1 - Feuer

preview Fotoauswahl (1-3)

WERKE von Beethoven, Berlioz, Leifs, Strauß, Strawinski, Verdi, Wagner u.a.

MYTHOS FEUER
Seit der griechischen Antike führten die Menschen alles Sein auf die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde zurück. Und nach wie vor erweisen sich Feuer, Wasser, Luft und Erde als elementar wirkende Kräfte auf unserem Planeten, die uns immer wieder unsere eigene Macht und Ohnmacht vorführen. Diesem universellen Thema soll innerhalb der Konzertnächte nachgegangen werden - angefangen beim Feuer, dessen Beherrschung und Nutzung als eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Entwicklung menschlicher Kulturen und Zivilisationen gilt.
Nach der griechischen Mythologie formte Prometheus die Menschen aus Ton und brachte ihnen das Feuer. Der große antike Held steht im Mittelpunkt eines Balletts Ludwig van BEETHOVENs, aus dem die Ouvertüre erklingt.
Was wäre die Hölle ohne Feuer?! Auf dem Weg zum Schafott befindet sich der Held in Hector Berlioz' Symphonie fantastique: “Der Gang zum Richtplatz” - das m u s s die Hölle sein..
Igor STRAWINSKIs "Feuervogel" entstammt der Märchenwelt - da ist das gute Ende freilich vorprogrammiert.
Schützend, vernichtend und letztendlich erlösend, weil den Weg für Neues freimachend, sind Richard WAGNERs Brände im "Ring des Nibelungen". Ein mächtiges Feuer soll Brünnhilde vor "gewöhnlichen" Freiern schützen.
Ritualcharakter haben die TROMMELN von Nils Tannert, den Studienreisen nach Afrika und Südamerika führten.
Der Perkussionist wird mit “feurigen” Improvisationen die Konzertnacht bereichern.
Spannend dürften auch die Wortbeiträge auf der Bühne werden: Globetrotter Joe Vogel wird von seinen Erfahrungen als Survival-Trainer berichten und alternative Entzündungstechniken vorstellen, denn nicht immer und überall sind Streichhölzer vorrätig...
Die Leitung der Konzertnacht liegt wiederum in den bewährten Händen von GMD Stefan Malzew.

Gastdirigent Stefan Malzew | Neubrandenburger Philharmonie & Gäste: Johannes von Duisburg, Bassbariton / Nils Tannert, Percussion / Joe Vogel, Survival-Trainer