REPERTOIRE   Rückschau
Der Fischer und seine Frau | Stückbeschreibung
preview Fotoauswahl (1-2)

Eine Geschichte von der Sehnsucht nach Mehr

preview Fotoauswahl (1-2)

Der Fischer und seine Frau, die haben nicht viel. Sie haben sich, sie haben das Meer, eine winzige Hütte und sie haben Glück, denn der Fisch, den der Fischer fängt, ist ein Butt und der Butt ist ein verwunschener Prinz. Von dem kann man sich was wünschen. Aber was? Ein größeres Haus, natürlich. Raus aus der engen Hütte!
Warum der Fischer da nicht gleich dran gedacht hat! Da muss er eben noch einmal zum Butt gehen und um ein Haus bitten, so wie seine Frau es sich wünscht: ein schönes, neues Haus mit großen Fenstern und einem hohen spitzen Dach.
Da steht es nun, das neue Haus. …Und doch könnte es etwas größer sein… so wie ein Schloss …ein Schloss am Meer. Das wär's! Da muss der Fischer eben noch mal zum Butt gehen und für seine Frau ein Schloss wünschen.
Da ist es schon, das wunderbare Schloss. Doch wer wohnt in einem solchen Herrlichkeit? Der König natürlich. Die Fischerin muss König werden! Und der Fischer noch einmal zum Butt gehen. Prächtiger König in herrlichem Schloss. …Obwohl… Kann der Butt die Frau zum König, kann er sie auch zum Kaiser machen! Na klar, Fischer, los, zum Butt! Kaiser schön und gut, …aber von denen gibt es viele…. Einmalig auf der Welt, das ist nur der Papst. Fischer, ab zum Butt!
Nein, nein, nein, Papst, ist nicht genug! Die Sonne und den Mond aufgehen lassen, das kann nur der liebe Gott. Los, Fischer, los, zum Butt! Deine Frau will sein, wie der liebe Gott!
Und nun? Was soll werden mit dem Fischer und seiner Frau? Sagt der Fischer einmal “NEIN“? Oder der Butt? Was bleibt am Ende? Geht alles von vorn los? Oder gibt es einen ganz neuen Anfang?

Im Theater ist alles möglich. Im Spiel, im Puppenspiel lässt sich alles ausprobieren. Sogar das Meer kann die Puppenspielerin auf die Bühne zaubern und die Insel, auf der der Fischer und seine Frau leben. Vermutlich wird sie mehr als alle Hände voll zu tun haben, diese aufregende Geschichte zu erzählen.
Ute Kotte vom Theater MASKOTTE erzählt, spielt, singt, baut dieses Märchen mit Händen und Füßen, Kopf, Herz und Verstand - für Kinder ab 4.

Premiere war im Mai 2010 im Schauspielhaus Neubrandenburg _ Spieldauer: ca. 1 Stunde, ohne Pause

| Ute Kotte | Spiel: Ute Kotte