ENSEMBLE Leitung & Mitarbeiter MUSIKTHEATER SCHAUSPIEL Kooperation: TANZKOMPANIE
Hannes Ferrand | Dirigent
...gehört zu den wenigen Dirigenten, die im Bereich der „ernsten Musik“ und Oper einen ebenso hervorragenden Ruf genießen wie bei der Interpretation der sogenannten „heiteren Muse“. Geboren in Weimar/Thüringen, studierte er an der dortigen Musikhochschule „Franz Liszt“ bei Wolf-Dieter Hauschild (Dirigieren), Rolf Reuter (Dirigieren), Hans –Jörg Leipold (Dirigieren), Rolf Dieter Arens (Klavier), Reinhard Geilert (Korrepetition). Weiterführende Studien führten ihn zu Kurt Masur und Robert Hanell (Rundfunksinfonieorchester Berlin). Bereits während des Studiums war er Chordirektor und Korrepetitor am Landestheater Altenburg. Danach wurde Ferrand 12 Jahre an dem traditionsreichen Metropoltheater Berlin (bis zu dessen Schließung 1997) als 1. Kapellmeister engagiert, wo er die musikalische Leitung zahlreicher Operetten und Musicals inne hatte. Anschließend war er ein Jahr Gastdirigent am Staatstheater Cottbus. Ferrand folgte dann dem Ruf an das Theater an der Rott - bis 2012 wirkte er dort (14 Jahre) als Musikdirektor und Chefdirigent. In den Jahren seines Schaffens dirigierte er einen großen Teil des Musiktheaterrepertoires, wobei sich seine Vorliebe für die Operette / Musical, sowie der italienischen und der deutschen Oper weiterentwickelte. Auch seine sinfonischen Konzerte mit Werken der großen klassischen Meister waren Höhepunkte im damaligen Konzertleben der Stadt Eggenfelden. Sein Wirken war außerdem mit der Zusammenarbeit großer Sängerpersönlichkeiten wie René Kollo, Nicolai Gedda und Francisco Araiza sowie dem Entertainer Harald Juhnke verbunden. Engagements /Stückverträge führten ihn an das Brandenburger Theater, Staatstheater Cottbus, Theater Halberstadt, Theater Annaberg -Buchholz, Theater Stendal, Theater Wiener Neustadt, Theater Chur, Theater Rostock sowie an die Musikalische Komödie Leipzig. Im Rahmen seiner Konzerttätigkeit arbeitet(e) er außerdem mit den Münchner Symphonikern, der Jenaer Philharmonie, der Thüringen Philharmonie Gotha, der Vogtland Philharmonie, den Hofer – und Nürnberger Symphonikern, dem Leipziger Symphonieorchester (2000-2012), dem Johann –Strauss -Ensemble München, den Brandenburger Symphonikern, der Rheinischen Staatsphilharmonie Koblenz, den Württembergischen Philharmonikern und den Frankfurter Sinfonikern zusammen sowie mit der Band QueenClassical (Dresden) im Rahmen von Crossover -Projekten(Brandenburger Symphonikern). Mit den Brandenburger Symphonikern hat Ferrand 2016/17 die CD „Film Music Suites“ mit Musik des deutsch – amerikanischen Komponisten Gerhard Daum produziert. Seit den letzten Jahren sind Verpflichtungen bei den Nürnberger, den Hofer Symphonikern sowie der Thüringen Philharmonie Gotha, der Vogtland Philharmonie und den Brandenburger Symphonikern Mittelpunkt seiner Arbeit. Eine Vielzahl an Arrangements für großes Orchester (u.a. auch sinfonische Big Band) sowie seine pianistische Tätigkeit in den Ensembles "Salon Bravour" und "Jazz-Lions" rundet sein künstlerisches Schaffen ab.