ENSEMBLE Leitung & Mitarbeiter Musiktheater Schauspiel Deutsche Tanzkompanie
Leo Siberski | Gastdirigent
preview Fotoauswahl

preview Fotoauswahl

Nachdem Leo Siberski als Musiker u.a. in der Staatskapelle Berlin und im Bayreuther Festspielorchester bereits mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Bernhard Haitink, Fabio Luisi, Zubin Mehta, Gennadi Rozhdestvensky, James Levine, Giuseppe Sinopoli und Daniel Barenboim in Berührung gekommen war, absolvierte er von 1997 bis 2003 ein Dirigierstudium bei Rolf Reuter an der renommierten Berliner Hochschule für Musik "Hanns-Eisler".

Erste Stationen als Dirigent waren - neben zahlreichen Projekten an der Staatsoper Berlin - das Berliner Sibelius-Orchester, die Kammerphilharmonie Berlin und die Junge Philharmonie Brandenburg. Mit der Gründung des Ensemble Colours of Music und des Metropolis Filmorchester nahm auch seine Leidenschaft für Multimedia- und Crossover-Konzerte schnell konkrete Formen an.
Als Operndirigent gastierte er bereits ab 1999 an den Theatern in Mainz, Gera, Schloss Rheinsberg, Plauen-Zwickau, Görlitz, Cottbus und dem Schlosspark-Theater Berlin. Außerdem arbeitete er als Assistent mit namhaften Dirigenten wie Daniel Barenboim, Kent Nagano, Vladimir Jurowski, und Fabio Luisi. 2007 debütierte er an der Semperoper Dresden mit “Die Zauberflöte”. Im gleichen Jahr dirigierte er u.a. die deutsche Erstaufführung der Oper “Der Sturm” von Zden?k Fibich am Theater Bielefeld, in dessen Folge er durch seine beeindruckende musikalische Leistung für vier Spielzeiten zum stellvertretenden GMD und 1. Kapellmeister berufen wurde.
Gastdirigate führten Leo Siberski u. a. zu den Bremer Philharmonikern, Düsseldorfer Symphonikern, zum SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Münchner Rundfunkorchester, MDR-Sinfonieorchester, Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Sinfonieorchester Wuppertal sowie zur Württembergischen Philharmonie Reutlingen, Jenaer Philharmonie, Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken (arte-TV-Produktion) und an die Opernhäuser von Hannover, Düsseldorf und Innsbruck. Bei der Neubrandenburger Philharmonie stand der Dirigent 2013 erstmals am Pult.

Seit 2011 ist Leo Siberski stellvertretender GMD und 1. Kapellmeister am Theater Kiel und dirigiert dort im Jahr drei Musiktheater-Produktionen sowie Wiederaufnahmen, Sinfonie-, Sonder- und Kinderkonzerte. Seine Premieren von Verdis Opern “I Lombardi alla prima Crociata” und “La Traviata”, von Mozarts “Don Giovanni”, Janaceks “Jenufa” und Nicolais “Die lustigen Weiber von Windsor” wurden ebendort von der Presse aufs Höchste gelobt. - In den letzten Jahren widmete sich Leo Siberski wieder verstärkt Crossover- und Jugend-Projekten. Die gemeinsame Konzerttournee der Nordwestdeutschen Philharmonie mit dem legendären Klaus Doldinger & Passport im Oktober 2014 unter der Leitung von Leo Siberski wurde von der Presse als "ein wirklich denkwürdiges, mit stehenden Ovationen gefeiertes Cross-Over-Konzert der Extraklasse" gefeiert.
Gastdirigent   Golo Berg| Jürgen Bruns| Daniel Carlberg| Hermes Helfricht| Stefan Malzew| Alexander Merzyn| Nicolás Pasquet| Romely Pfund| Kristina Poska| Gerrit Prießnitz| Peter Ruzicka| Leo Siberski| Yang Yang