ENSEMBLE Leitung & Mitarbeiter Musiktheater Schauspiel Deutsche Tanzkompanie
Angelo Raciti | Gast
preview Fotoauswahl

preview Fotoauswahl

Angelo Raciti studierte in Basel, Zürich und Berlin Anglistik und Germanistik und war Mitglied des Graduiertenkollegs am John F. Kennedy Institut für Nordamerikastudien der FU Berlin. Parallel studierte er privat Gesang, zunächst als Bariton, dann als Tenor bei KS Ruggiero Orofino und in Meisterkursen von William Matteuzzi und KS Karan Armstrong. Sein Bühnendebüt gab er an der Berliner Universität der Künste als Zhivny in Janaceks Oper „Osud“.
Das Opernrepertoire von Angelo Raciti deckt ein breites Spektrum ab: Don José in „Carmen“, Rodolfo in „La Bohème“, die Titelpartien in Mozarts „Idomeneo“ und Gounods „Faust“ sowie Alfredo in Verdis „La Traviata“. Aber auch in der Operette fühlt er sich zu Hause, zum Beispiel als Sou-Chong in „Das Land des Lächelns“, Stanislaus in „Der Vogelhändler“ und Alfred in „Die Fledermaus“.
Seit 2004 hatte er neben einem Engagement am Mittelsächsischen Theater Freiberg/Döbeln Auftritte in zahlreichen großen Konzertsälen, u. a. im Berliner Konzerthaus, in der Stadthalle Kassel, der Liederhalle Stuttgart, im Konzerthaus Freiburg sowie in der Victoria Hall Genf. Seit 2003 ist er künstlerischer Leiter der Lotte Lehmann Woche und seit 2009 der Lotte Lehmann Akademie.
In der Spielzeit 2014/2015 hatte Angelo Raciti ein festes Engagement bei der Theater und Orchester GmbH, er sang u.a. den Priester in der "Zauberflöte", Offizier in der "Lustigen Witwe", Alfredo in "La Traviata", Uldino in "Attila", Gfangenern in "La Mancha", den Faust in "Margarethe".
Aktuelle Inszenierungen siehe oben.