ENSEMBLE Leitung & Mitarbeiter Musiktheater Schauspiel Deutsche Tanzkompanie
Stefan Tarara | Violine | www.stefan-tarara.com
preview Fotoauswahl

preview Fotoauswahl

… wurde 1986 in Heidelberg in eine Musikerfamilie geboren und trat bereits im Alter von 4 Jahren öffentlich im Schloss von Edingen-Neckarhausen auf. Als 10-jähriger Solist spielte er bereits das Violinkonzert Nr. 2 von Henryk Wieniawski.
Im Juli 2007 begeisterte er in seinem China-Debüt die vollbesetzte Concert Hall in Peking mit dem „China National Symphony Orchestra“. Er interpretierte als jüngster Solist mit diesem Orchester Ludwig van Beethovens Violinkonzert op. 61 in D-Dur.
Angeregt durch Begegnungen mit international anerkannten Künstlern wie Krzystof Penderecki, Yair Kless, Yfrah Neaman und Reinhard Göbel hat er sein künstlerisches Potenzial erweitert und wurde entscheidend durch die Teilnahme an Kammermusikprojekten geprägt, bei denen er mit Künstlern wie Tanja Becker-Bender, Hariolf Schlichtig, Antoine Tamestit, Kalle Randalu, Martin Ostertag und David Geringas zusammenarbeitete.
Die Uraufführungen die er in den letzten Jahren gespielt hat und den Preis für die beste Interpretation des Werkes „Kairos“ von Massimo Lauricella den er im internationalen Wettbewerb „Premio Paganini“ 2010 bekommen hat, zeigt sein wachsendes Interesse an zeitgenössischer Musik.
Nachdem er 2006 das Abitur am humanistischen Kurfürst-Friedrich Gymnasium Heidelberg absolviert hat, schloss er seine Diplomkünstlerische Ausbildung bei Prof. Zakhar Bron mit der Höchstnote ab. Zurzeit vervollständigt er sein Studium an der Zürcher Hochschule für Musik im Studiengang „Specialized Master of Arts in Performance for Soloist“.
Stefan Tarara ist seit der Saison 2010/11 als 1. Konzertmeister bei den Mannheimer Philharmonikern tätig und seit 2012 der 1. Konzertmeister und Solist des Hulencourt Soloist Chamber Orchestra. Er spielt eine Geige von Jean Baptiste Vuillaume (Paris, 1860) mit freundlicher Unterstützung vom PE-Förderkreis Mannheim.