ENSEMBLE Leitung & Mitarbeiter Musiktheater Schauspiel Deutsche Tanzkompanie
Wolfgang Lachnitt | Operndirektor | www.wolfgang-lachnitt.de
preview Fotoauswahl

preview Fotoauswahl

Seit 36 Spielzeiten erkundet der Regisseur die Welt des komponierten Wortes, der musikalisierten Handlungen, der in szenische Vorgänge verwandelten Musik. Er kennt sich aus im Theater der gesungenen Sprache. Die Liste seiner Inszenierungen umfasst inzwischen über 120 Werke aus dem Opernrepertoire sowie den Bereichen Operette/Musical.
Seine Lehrzeit führte den gebürtigen Essener u. a. nach Salzburg und Spoleto (Italien). Im Jahr 1981 inszenierte Wolfgang Lachnitt erstmals eigenständig an den Städtischen Bühnen Regensburg. Danach arbeitete er von 1982 bis 1988 als Oberspielleiter am Stadttheater Giessen und von 1988 bis 1994 als Operndirektor am Oldenburgischen Staatstheater. Seitdem war er als freischaffender Regisseur an zahlreichen deutschen Bühnen tätig, u. a. an den Theatern Bielefeld, Cottbus, Dessau, Flensburg, Leipzig, Luzern, Osnabrück und Regensburg. Aufsehen erregte er beispielsweise mit den Inszenierungen der Opern „Die tote Stadt”, „Capriccio”, „Margarethe”, „Der Mann von La Mancha” und „La Cage aux Folles”.

2012 - 2016 war Wolfgang Lachnitt Operndirektor der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz. Hier führte er beispielsweise bei Lortzings „Undine“, Rossinis „La Cenerentola“, für „Don Giovanni“, "Margarethe" und "Die lustige Witwe" Regie. Außerdem inszenierte er für die Festspiele im Schlossgarten in Neustrelitz u. a. „Königin Luise - Königin der Herzen“, „Im weißen Rössl“, „Die Csárdásfürstin“, „Frau Luna“, „Der Bettelstudent”, „Gräfin Mariza“, „Hello Dolly!“ und "Im weißen Rössl".

Aktuelle Inszenierungen siehe oben.